Anmeldung

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.
(alternativ können Sie sich auch mit diesem Formular per Post anmelden)

HIERMIT MELDE ICH MICH VERBINDLICH AN:

Kurs/Workshop Nr.: *

Titel:

Zeitraum:

Parallel habe ich folgenden Kurs/Workshop belegt:

* Der Verein für Weiterbildung und Friedensarbeit ist hiermit widerruflich ermächtigt,

die Kurs-/Workshopgebühr in Höhe von €*:

(Ermäßigungsberechtigung, siehe Teilnahmebedingungen)
von meiner IBAN: *

KontoinhaberIn: *

Persönliche Daten

Name*:

Vorname:

Geburtsdatum:

Strasse*:

PLZ:

Ort*:

Telefon:

E-Mail-Adresse

*Ich akzeptiere die untenstehenden Teilnahmebedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Bildungswerk Interkultur

Allgemeine Geschäftsbedingungen
I. Geltungsbereich
Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Verhältnis zwischen Teilnehmer/innen an Kursen, Workshops, Fortbildungsseminaren, Studienreisen von interKultur, Friesdorfer Str. 192, 53175 Bonn (iK). Zusätzlich können für einzelne Angebote besondere Bedingungen maßgeblich sein, die in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung ausgewiesen sind. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen haben keine Gültigkeit.
II. Anmeldungen
1. Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Mit der Anmeldung werden die Geschäftsbedingungen anerkannt. Die Anmeldung kann persönlich, schriftlich, per Fax, per E-Mail oder über unsere Homepage erfolgen. Bei Integrationskursen ist eine persönliche Anmeldung erforderlich.
2. Die Anmeldung wird mit der Bestätigung durch interKultur verbindlich. interKultur benachrichtigt die Teilnehmer/innen, wenn der Kurs ausfällt oder belegt ist.
3. Die Anmeldungen werden nach Eingangsdatum bei interKultur berücksichtigt.
III. Teilnahmegebühren und Zahlungsweise
1. Für die Teilnahme an den Veranstaltungen werden Gebühren erhoben. Die Höhe der Gebühren sind dem Kursprogramm bzw. den jeweiligen Ankündigungen zu entnehmen.

2. Die Gebühren in den Integrationskursen/Deutschkursen von interKultur müssen spätestens zwei Wochen nach Veranstaltungsbeginn auf das Konto von interKultur eingegangen sein. Die Zahlung der Gebühren kann bar oder durch Überweisung erfolgen.
3. Für alle anderen Veranstaltungen von interKultur (nicht Integrationskurse/Deutschkurse) gilt:
Mit dem Zugang der Anmeldung erteilt der/die sich Anmeldende WuF e.V. ein SEPA-Lastschriftmandat, welches den WuF e.V. ermächtigt, die in der Anmeldung angegebenen Gesamtgebühren (ggf. auch Ratenzahlungen und Rücktrittsgebühren) per Lastschrift einzuziehen. Das Mandat wird mit der Anmeldung (siehe Anmeldeformular) erteilt. Anmeldende/r und WuF e.V. beachten die SEPA-Vorgaben. Eine sonstige Zahlungsart etwa durch Überweisung, Bar- oder Scheckzahlung ist nicht möglich. Liegt bei der Anmeldung keine Ermäßigungsberechtigung vor, wird automatisch die reguläre Teilnahmegebühr fällig und auch abgebucht. Auch bei Online-Anmeldungen muss eine Ermäßigungsberechtigung zeitgleich vorliegen, die (z.B. gescannt) mit einer weiteren Mail an brotfabrik@ik-bonn.de am selben Tag abgeschickt sein muss. Kann die Teilnahmegebühr nicht abgebucht werden, weil der/die Teilnehmende unvollständige oder falsche Bankdaten mitgeteilt hat oder ist zum Zeitpunkt der Abbuchung das Konto der/des Teilnehmenden nicht gedeckt, entstehen weitere Bearbeitungsgebühren in Höhe von 5 € zu Lasten des/der Teilnehmers/in. Ratenzahlungen sind nur möglich, wenn diese Bestandteil der Ausschreibung des Kurses/ Workshops/Bildungsurlaubs sind.
IV. Ermäßigungen
Die Möglichkeit der Ermäßigung kann durch freiwillig Sozialdienstleistende, Auszubildende, Bonn-Ausweisinhaber/innen, Senioren/innen mit Bonn-Ausweis, Behinderte, Arbeitslose, Sozialhilfeempfänger/innen, Schüler/innen, Studenten/innen (außer Fernstudium) sowie Wehrdienstleistende gegen Ausweis in Anspruch genommen werden. Der ermäßigte Preis wird in den Ausschreibungstexten genannt. Bei Mehrfachbuchungen von Kursen/Workshops ermäßigt sich die Gebühr des zeitlich später beginnenden Kurses/Workshops um 10%, wenn die Kurse/Workshops zeitlich in denselben Monat, dieselbe Woche oder bei mehreren Workshops auf dasselbe Wochenende fallen. Die Parallelbelegung muss auf dem Anmeldeformular angegeben werden.
V. Durchführung
1. Die Durchführung einer Veranstaltung ist an eine notwendige Mindestteilnehmer(innen)zahl gebunden. Die Mindestteilnehmerzahl ist der Ausschreibung im Programmheft/auf der Webseite zu entnehmen. Ist die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, kann eine Veranstaltung abgesagt werden. Bereits geleistete Zahlungen werden in voller Höhe erstattet. Ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. In Integrationskursen beträgt die Höchstteilnehmendenzahl 18, in Integrationskursen mit Alphabetisierung 14 Personen.
2. interKultur behält sich das Recht vor, auch kurzfristig einen Referent(innen)wechsel, Raumänderungen vor. Die eingegangene Verpflichtung zur Teilnahme bleibt bestehen. Teilnehmer(innen), die vorsätzlich oder grob fahrlässig gegen die Veranstaltungsdisziplin verstoßen oder durch ihr Verhalten den Erfolg der Veranstaltung gefährden, können von der weiteren Teilnahme an der Veranstaltung ausgeschlossen werden. Ein Anspruch auf Verringerung der Gebühren besteht nicht.
VI. Rücktritt
1. Bei einem Rücktritt von der Anmeldung bis spätestens vier Wochen vor Beginn des Kurses/ Workshops/Bildungsurlaubs entfällt die Verpflichtung zur Zahlung der Teilnahmegebühr, es entsteht jedoch eine Bearbeitungsgebühr von 5 €. Bei einem Rücktritt bis zwei Wochen vor Beginn des Kurses/Workshops/Bildungsurlaubs werden 50 % der Teilnahmegebühr fällig. Bei einem Rücktritt innerhalb der letzten zwei Wochen vor Beginn des Kurses/Workshops/ Bildungsurlaubs wird die gesamte Teilnahmegebühr fällig. Wenn ein/e Ersatzteilnehmer/in durch die/den Anmeldende/n gestellt und die Teilnahmegebühr entrichtet wird, entfallen die vorstehend bezeichneten Kosten mit Ausnahme der 5 € Bearbeitungsgebühr.
2. Für Seminarreisen und Angebote mit Übernachtung gelten besondere Rücktrittsregelungen. Diese sind in der jeweiligen Veranstaltungsankündigung ausgewiesen.
VII. Haftung
1. Unsere Haftung für Schäden, insbesondere für solche aus Unfällen, Beschädigungen, Verlust oder Diebstahl ist ausgeschlossen, es sei denn, dass der Schaden von uns vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde.
2. Hoheitliche Maßnahmen, Naturkatastrophen, Verkehrsstörungen, Störungen in der Energie- und Rohstoffversorgung, Krankheit des Referenten und sonstige Fälle höherer Gewalt, also außergewöhnliche Ereignisse, die interKultur nicht zu vertreten hat, befreien interKultur für die Dauer ihrer Wirksamkeit von der Verpflichtung zur Vertragserfüllung. In diesen Fällen ist interKultur nicht zum Schadenersatz, insbesondere nicht zum Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie von Arbeitsausfall verpflichtet.
VIII. Datenspeicherung
Die Teilnehmer(innen) willigen in die geschäftsnotwendige Verarbeitung ihrer Daten ein. Vorstehendes gilt als Benachrichtigung gemäß § 33 Abs. 1 Bundesdatenschutzgesetz.
IX. Urheberrecht
Die Konzepte und Inhalte der Veranstaltungen sind urheberrechtlich geschützt. Gleiches gilt für die in den Veranstaltungen verwendeten Arbeitsunterlagen sowie für die Software. Das Kopieren und die Weiterleitung an Dritte sind nur mit vorheriger Einwilligung des Urheberberechtigten zulässig.
X. Nebenabreden
Nebenabreden bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.
XI. Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieser „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ ganz oder teilweise unwirksam sein, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Klauseln unberührt. Die ganze oder teilweise ungültige Bestimmung soll durch eine Regelung ersetzt werden, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.

Das Semester beginnt am 30.8.2015 und endet am 22.12.2015. In den Herbstferien (23.10-5.11.2017) finden keine Kurse statt.


Teilnahmebedingungen drucken